Almabtrieb in St. Anton

Wanderurlaub St. Anton. Wenn der Bergsommer langsam zu Ende geht und sich die ersten Blätter färben, dann kehren die Kühe geschmückt von den Almen ins Tal zurück. Die Rückkehr ist für die Bauern und Dorfbewohner ein Grund zu danken und zu feiern. Zu diesem Anlass ziehen die schön geschmückten Kühe und Pferde mit den Hirten durch die Fußgängerzone von St. Anton am Arlberg. Zahlreiche Schaulustige am Straßenrand jubeln den Tieren zu. Der Almabtrieb sorgt jährlich für einen traditionsreichen Festtag in der Arlberggemeinde.
Diese wunderschöne, ruhigere Zeit im Herbst ist die ideale Zeit zum Wandern in St Anton. Insgesamt stehen Ihnen in der Region Sankt Anton am Arlberg 160 abwechslungsreiche Wanderungen zur Auswahl.

Reisen Sie bequem per Auto, Bahn oder Flugzeug an. St. Anton ist mit allen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen: Mit dem Auto kann man entweder über Salzburg, Kufstein und Landeck nach St. Anton kommen, aber auch über München und Stuttgart gibt eine gute Autobahnverbindung nach Sankt Anton am Arlberg.
Mit dem Zug: St. Anton hat einen Bahnhof mitten im Ort, an dem auch Eurocity Züge halten. Am schnellsten fährt man über München und Salzburg.
Mit dem Flugzeug: St Anton hat keinen eigenen Flughafen, man muss schon eine weitere Anreise in Kauf nehmen, wenn man fliegen möchte. Der Flughafen Innsbruck ist 100 km entfernt, von Salzburg aus sind es 300 km und von München 250 km bis nach St. Anton.